Anfangen, lernen, verbessern

Die aktuellen Verkehrsversuche sind ein Experiment auf Zeit. Und wie das bei Versuchen so ist, lernt man von Anfang an – und erkennt dann während des Ausprobierens, was noch zu verbessern ist. Darum gibt es jetzt auffälligere Verkehrsschilder, stärkere Beleuchtung und Rüttelstreifen.

Münster probiert mit den drei aktuellen Verkehrsversuchen am Neubrückentor, in der Hörsterstraße sowie in der Eisenbahnstraße etwas Neues aus und verändert damit die Routinen. Seit dem Start im August lässt sich beobachten, wie sich die Neuerungen im Alltagsleben auswirken.

Viele Dinge sind gut und genauso angelaufen, wie erhofft. Der Radverkehr auf der Promenade am Neubrückentor wird bevorzugt und ist nun flüssiger. Die Menschen nutzen den neuen Freiraum rund um die Hörsterstraße zum Flanieren und Verweilen. Und die Busse sind dank eigener Spur auf der Eisenbahnstraße zügiger unterwegs.

Aber es ist auch klar geworden, wo die temporären Lösungen noch nicht optimal sind. Einige Verkehrshinweise waren nicht gut genug erkennbar. So sind Gefahrenstellen für Unfälle entstanden. Die Stadt Münster hat schnell mit Maßnahmen zur Verbesserung reagiert.

Sie hat größere und besser erkennbare Verkehrsschilder und Sperrpfosten auf der Promenade und der Hörsterstraße aufstellen lassen. Rüttelstreifen und zusätzliche Leuchten machen am Neubrückentor auf Geschwindigkeit und Radfahrende aufmerksam.
Um den Verkehrsfluss entlang der neuen Busspur zu verbessern, wurden Ampelphasen verändert. Und auf der Hörsterstraße klärt die neu eingerichtete Fußgängerzone, wo sich wer aufhalten darf.

Foto: Stadt Münster

Der Lernprozess im laufenden Experiment ist wichtiger Bestandteil der Verkehrsversuche. Die Stadt ist deshalb vor Ort und hat ein offenes Ohr für alle Anregungen.

Die Verkehrsversuche laufen noch bis zum 24. September. Um möglichst viele Erfahrungen, Bewertungen und Anregungen in die Auswertung mit aufzunehmen, hat die Stadt eine Online-Umfrage gestartet – und freut sich über jede Teilnahme!

Weitere Projekte

Stadtradeln – Wir sagen Danke!

Im August haben die Münsteranerinnen und Münsteraner gemeinsam kräftig in die Pedale getreten und beim Wettbewerb STADTRADELN drei Wochen lang viele Alltagswege klimafreundlich mit dem…

Bismarckallee_01_neu

Fahrradstraßen 2.0 – ausgezeichnet und erkennbar sicherer

Vorfahrt für Leezen! Münster rollt Radfahrenden den roten Teppich aus und sorgt auf vielen Kilometern mit farbig markierten Fahrbahnbelägen für mehr Sicherheit und Komfort. Wer…

Ampeltrittbretter – Mehr Halt beim Halten

Vieles in Münster ist auf den Radverkehr ausgerichtet. Aber auch Radfahrer müssen vor roten Ampeln warten. Um den kurzen Stop so angenehm wie möglich zu…