Gemeinsam das Fahrradnetz voranbringen

Welche Wege fahren die Menschen in Münster mit dem Rad am häufigsten? Um das herauszufinden, lief von Mitte April bis Mitte Mai 2021 die Aktion „Dein APPgrade für Münsters Radwege“. Mehr als 2.000 Radfahrende beteiligten sich und teilten digital Informationen darüber, wo sie im Alltag unterwegs sind. Jeder Weg trägt dazu bei, dass Radwege in Münster heute und morgen noch besser geplant werden können.

Ein Fahrradfahrer schaut auf sein Handy.

Fast 23.000 Wege konnten aufgezeichnet werden. Insgesamt kamen bei dem Tracking so über 160.000 Kilometer zusammen – das ist mehr als vier Mal um die Welt! Damit konnten reichlich Daten zur Verbesserung des Fahrradnetzes in Münster gesammelt werden. Nun werden die Daten ausgewertet und fließen in die Planungen für das Fahrradnetz 2.0 ein. Das Gesamtkonzept liegt dann Ende des Jahres vor.

Postkarte als Werbeträger für die kostenlose Fahrrad-Navigations-app Naviki.
Foto: Stadt Münster

Die in vier Wochen gesammelten Daten zeigen nicht nur, wo die Alltagswege der Radfahrenden in Münster sind, sondern auch, wie zügig sie dort vorankommen. Ziel ist es, aufbauend auf den Tracking-Daten, Zukunftsprognosen und weiteren Bestandserfassungen erstmalig eine stadtweite Fahrradnetzplanung zu erstellen. Das ist die Grundlage, um weitere Maßnahmen für eine Verbesserung der Radwegeinfrastruktur zu entwickeln. Diese werden dann Schritt für Schritt umgesetzt.

Außenwerbung für die Fahrrad-Navigations-APP Naviki.
Foto: Stadt Münster / Amt für Kommunikation

Aus vielen kleinen Bewegungen entsteht am Ende ein großes Ganzes. Also egal, wie lang oder kurz ein Strecke ist – es geht nicht um die Anzahl der gefahrenen Kilometer, sondern darum, dass die vielen Wege und Verbindungen später ein aussagekräftiges Gesamtbild ergeben. Damit entsteht eine gute Grundlage für ein gemeinsam gestaltetes Radwegenetz, auf das Münster auch morgen stolz sein kann.

Das Projekt wird gemeinsam vom Fahrradbüro der Stadt Münster und der Stabsstelle Smart City koordiniert.

Weitere Beteiligung

Stadtforum Mobilität

Wo steht Münster in Sachen stadtverträglicher Mobilität? Und wie soll diese in Zukunft gestaltet werden? Diese und viele weitere Fragen wurden am 13. Februar 2020…

Auftakt-Workshop zum Fußverkehrs-Check

Am 7. September dreht sich in der Stadthalle Hiltrup abends alles um die Belange der Fußgängerinnen und Fußgänger in der Stadt. Anmeldungen zu der Veranstaltung…

Münster geht mit beim Fußverkehrs-Check

Zu Fuß gehen ist die natürlichste Art der Fortbewegung. In diesem Jahr wird diese umweltfreundliche Art und Weise, den Ort zu wechseln, genauer unter die…