Zukunft gestalten: Pop-up-Ausstellung vom 10. – 22. September

Im Salzhof (direkt neben dem Stadtmuseum) ist fast zwei Wochen lang „Alles in Bewegung“. In einer interaktiven Ausstellung zeigt die Stadt, wie der Masterplan Mobilität Münster 2035+ als Strategie für die mobile Zukunft entsteht. Die Ausstellung ist täglich (außer sonntags) von 12 – 18 Uhr geöffnet. Jeweils ab 16 Uhr sind Mitarbeitende aus der Verwaltung vor Ort, um Fragen persönlich zu beantworten. Präsentiert werden interessante Fakten rund um das Mobilitätsverhalten, aktuelle Projekte und spielerische Elemente. Alle Münsteranerinnen und Münsteraner sind eingeladen, sich dort mit Feedback, Ideen und Anregungen an den Plänen für die Mobilität von morgen in ihrer Stadt zu beteiligen.

Der Masterplan Mobilität Münster 2035+ ist ein wichtiges Zukunftswerkzeug für die Stadt. Dabei geht es um die zentrale Frage, wie wir uns morgen in und um Münster bewegen werden. Wie fahren wir zur Arbeit und zum Einkaufen? Wie bringen wir die Kinder von A nach B? Wie treffen wir Freunde, wie kommen wir zum Arzt oder erreichen das Training im Verein? Mobilität ist wesentlicher Teil unseres Alltags und damit ein Thema, das alle angeht.

Wie sehen die Menschen in Münster die Mobilität in ihrer Stadt?

Vom 10. bis 22. September 2022 zeigt die Stadt Münster in einer interaktiven Ausstellung im Salzhof, wohin die Stadt sich entwickeln will und was Ziele wie Klimaneutralität, Erreichbarkeit, Barrierefreiheit, Gesundheit, Digitalisierung und Verkehrssicherheit konkret bedeuten.

Besucherinnen und Besucher können mehr über den Masterplan und aktuelle Mobilitätsprojekte in der Stadt erfahren, eigene Impulse geben und sich mit Wissen und Ideen an der weiteren Ausgestaltung der Zukunftsstrategie beteiligen. Zudem regt die Ausstellung dazu an, spielerisch über das eigene Mobilitätsverhalten nachzudenken.

Auch die Ergebnisse der „Ideen-Fabrik“ zum Masterplan Mobilität Münster 2035+ vom 9. und 10. September in der Trafostation finden ihren Weg in die Ausstellung und können dort kommentiert werden.

Gemeinsam mit den Resultaten der Online-Beteiligung, die paralell zur Ausstellung am Salzhof läuft, entsteht ein geschärftes Bild der Bedürfnisse der Menschen in Münster, wenn es um den mobilen Alltag geht. Ein Ideen-Rat aus interdiziplinären Expertinnen und Experten wird im Herbst alle Vorschläge fachlich einordnen, bewerten und kuratieren, damit die Eingaben der Bürgerinnen und Bürger dann in den Masterplan Mobilität Münster 2035+ einfließen können.

Die Ausstellung „Alles in Bewegung“ im Salzhof, neben dem Stadtmuseum, ist für Menschen aller Altersgruppen geeignet, auch Kinder sind herzlich willkommen. Für sie stehen eigene Materialien für eine Beschäftigung mit dem Thema Mobilität zur Verfügung.

Die Ausstellung ist öffentlich und kostenlos.

Täglich von 16 – 18 Uhr sind Mitarbeitende der Verwaltung vor Ort. Wir freuen uns über Anregungen, Ideen und Fragen zum Masterplan!

Weitere Beteiligung

Rückblick: Zwei Tage Ideen-Fabrik in der Trafostation

Fast 100 Münsteranerinnen und Münsteraner haben sich am 9./10. September in Workshops mit der Fragestellung beschäftigt: "Wie können wir im Alltag in Münster so unterwegs…

„Faires Parken“ in der Melcherstraße

Mit dem Modellprojekt "Faires Parken" möchte die Stadt Münster Verkehrssicherheit und Lebensqualität im Quartier verbessern. Eindeutig markierte und klar verständliche Parkzonen kennzeichnen zukünftig, wo geparkt…

Foto: Michael C. Möller

Beteiligung zum Fahrradnetz 2.0

Der Entwurf für die stadtweite Fahrradnetzplanung steht. Bis zum 20. März konnten die Menschen in Münster den Entwurf kommentieren und eigene Ideen einbringen. Im Rahmen…