Das Münsterland wird S-Bahn-Land

Jeden Tag sind die Menschen in Münster und im Münsterland in Bewegung, mehrere Hunderttausend beruflich und privat unterwegs. Der Schienennahverkehr spielt eine wichtige Rolle, damit alle sicher, bequem und umweltfreundlich ans Ziel kommen. Um in Zukunft das Angebot noch erweitern zu können, haben mehrere Partner gemeinsam das Konzept „S-Bahn Münsterland“ auf den Weg gebracht.

Karte der öffentlichen Verkehrsmittel im Stadtforum
Foto: Stadt Münster

Wenn immer mehr Menschen immer mehr unterwegs sind, gilt es, neue Möglichkeiten für nachhaltige, komfortable und sichere Mobilität anzubieten. Mit dem Konzept „S-Bahn-Münsterland“ sollen verschiedene Dinge erreicht werden: Eine engere Taktung der Verbindungen zwischen dem Münsterland und der Stadt Münster (und umgekehrt) sowie eine Ausweitung der Verbindungen und des Streckennetzes – auch über die Grenzen des Münsterlands hinaus bis in die Niederlande.
Ziel ist es, dass je Stunde mindestens zwei S-Bahnen und ein Regionalexpress fahren.

Präsentation der S-Bahn Routen
Foto: Presseamt Stadt Münster

Das Konzept „S-Bahn Münsterland“ ist Kernstück des Projektes „Mobiles Münsterland“ und damit ein wichtiges Element im Rahmen einer zukünftigen Mobilität in der Region. Erarbeitet wurde es unter Federführung des Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe. Projektpartner sind die Stadt Münster und die vier Münsterlandkreise.

Weitere Konzepte

Mobilstation mit Weitblick

Individuell, ökologisch, niedrigschwellig und bestens aufgestellt für die Zukunft: Diese starken Argumente hat der „Münster Mobility Hub“ beim Landeswettbewerbs „Mobil.NRW“ eingebracht. Mit Erfolg: Das Parkhaus…

Foto: PTV Group

Zwischenbericht zum Masterplan Mobilität liegt vor

Bis zum kommenden Jahr erarbeitet die Stadt Münster den Masterplan Mobilität Münster 2035+. Eine aktuelle Bestandsanalyse beschreibt die Ausgangslage: Wie bewegen wir uns heute und…

Grafik einer Mobilstation

Fliegender Wechsel an Mobilstationen

Raus aus Bus und Bahn – und gleich weiterfahren: Mit dem geladenen E-Bike, per Rad- oder Car-Sharing – oder doch mit dem Taxi. An den zukünftigen…