„Faires Parken“ in der Melcherstraße

Mit dem Modellprojekt „Faires Parken“ möchte die Stadt Münster Verkehrssicherheit und Lebensqualität im Quartier verbessern. Eindeutig markierte und klar verständliche Parkzonen kennzeichnen zukünftig, wo geparkt werden darf und wo nicht.

In Vorbereitung zum integrierten Parkraumkonzept für die gesamte innere Stadt setzt die Stadt Münster an der Melcherstraße erstmals eine Regelung um, die sich am sogenannten Karlsruher Modell orientiert.

Mit der Einrichtung von markierten „Parkständen“ wird eine klare und leicht verständliche Regelung geschaffen. Das Amt für Mobilität und Tiefbau orientiert sich am so genannten Karlsruher Modell. Es ist vorgesehen, Gehwegparken nur noch in gekennzeichneten Zonen und bei einer verbleibenden Gehwegbreite von mindestens 1,60 Meter zuzulassen. Außerhalb der markierten Flächen soll in der Melchersstraße künftig kein Gehwegparken mehr geduldet werden.   

Nach der Herausnahme der Buslinie soll nun auch die bisherige Vorfahrtregelung in der Melchersstraße zurückgenommen werden und wieder die in Tempo-30-Zonen vorgesehene Regel rechts vor links gelten. Mit der Wiedereinführung der Rechts-vor-links-Regelung geht eine Reduzierung der Fahrgeschwindigkeiten in der Melchersstraße einher.  

Weitere Beteiligung

Neue Wege – Coerde bis Hbf.

Gemeinsam mit den Stadtwerken plant die Stadt Münster in den kommenden Jahren eine Neuordnung der Stadtbuslinien. Ziel ist die Stärkung des öffentlichen Nahverkehr als Teil…

Gut unterwegs? – Der Fußverkehrs-Check Münster 2021

Zu Fuß gehen ist die natürlichste Art der Fortbewegung. Im vergangenen Jahr wurde die umweltfreundliche Art und Weise, den Ort zu wechseln, genauer unter die…

Pop-up-Ausstellung: Zahlreiche Anregungen gesammelt

Fast zwei Wochen lang standen die Türen im Salzhof für die Ausstellung "Alles in Bewegung" offen. Münsteranerinnen und Münsteraner waren eingeladen, sich über den Masterplan…